Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Zum Portal
Navigation
» Gästebuch
» Impressum

» DARC Distrikt K
» DARC Hauptseite
» DARC VUS-Referat

» Downloadbereich
» Rundspruch-Archive
» Weitere Links

» DB0LJ Server-Dienste
» Webserver PRGM/DB0LJ
» APRS-Server DB0LJ
» Digi DB0LJ Online
» D-Star DB0LJ
» DX-Cluster DB0LJ-6
» PR-BBS DB0LJ-8 Online
» RMS-Gateway DB0LJ-10
» WPP-/Telnet-IGate
» WW-/Convers-Server

» KW-GateWay DA5UDI
» Relais DB0MYK
» Echolink-GateWay DB0MYK-R
» D-Star DB0MYK

» D-Star
» D-Star ircDDB live

» Contestkalender des BCC
» SM3CER Contest Service

» Projekte
» Klasse A/E-Online-Kurse

» Call-Datenbanken
» Weltzeitkarte

» OV K08 Neuwied
» OV K28 Hunsrück
» OV K30 Linzer Höhe
» OV K32 Mittelrhein
» OV K40 Ransbach
» OV K43 Vallendar
» OV K45 Cochem
» OV K47 Mayen
» OV K48 Mittelmosel
» OV Z11 Koblenz

  
Amateurfunkforum Mittelrhein »
DB0LJ
» APRS »
Änderung der APRS-Digipeater-Regeln
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
dl5di
Administrator


Dabei seit: 15.09.2004
Beiträge: 1048
Herkunft/Wohnort: Kruft bei Andernach/Rhein
Name: Hans-Jürgen

Achtung Änderung der APRS-Digipeater-Regeln Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier eine wichtige Info für alle APRS-Benutzer im Umkreis von DB0LJ und DB0MYK:

Im Laufe dieses Wochenendes werden sich die APRS-Digipeater-Regeln bei DB0LJ und DB0MYK entsprechend den neuen Paradigmen von Bob Bruninga, WB4APR ändern!

Nachdem das APRS-Netz sich weltweit stark entwickelt hat und es in vielen Gebieten ein enges Netz von APRS-GateWays und Digipeatern gibt, hat Bob Bruninga, WB4APR, der "Erfinder" von APRS, ein paar Anpassungen der Digipeater-Regel erarbeitet, die ein Chaos durch unnötig häufiges Digipeaten und Vielfachübertragungen vermeiden sollen.

Auch in unserer Gegend gibt es leider selbst bei APRS-Benutzern, die seit vielen Jahren dabei sind noch immer einige, die RELAY,WIDE7-7,TRACE7-7 im Pfad eingetragen haben, anscheinend nicht wissend was sie tun und dass das sowieso noch nie ging.
TRACE7-7 wurde bisher in 7 Rufzeichen aufgelöst, dazu RELAY und WIDE sind 9 Rufzeichen, ein AX25-Header konnte aber schon immer nur 7 aufnehmen.
DB0LJ und DB0MYK haben schon seit Jahren 7-7 um 5 Digis gekürzt.

Wie dem auch sei, ich kann die neuen Regeln nur begrüßen und die meisten Software-Autoren haben sie inzwischen umgesetzt, so dass sie nach und nach im Netz zum Tragen kommen.

Die wesentlichen Änderungen kurz umrissen:

- Die Parameter RELAY, WIDE und TRACE (ohne einen Zähler hinten dran) gibt es nicht mehr. Pakete mit diesen Angaben im Pfad werden nicht mehr digipeated,

- TRACEn-N wird ersetzt durch WIDEn-N

- WIDEn-N in der alten Form entfällt


Zur Erinnerung der Unterschied zwischen TRACEn-N und WIDEn-N:

n war bisher ein Wert zwischen 1 und 7 und gibt an, wie oft das Paket digipeated werden soll.
N ist ein Zähler, der bei jedem Digipeater um 1 erniedrigt wird bis 0 erreicht ist.

Beispiel:

- bei WIDE7-7 wurde bisher bei jedem Digpeating der Zähler am Ende um 1 runtergezählt bis er bei 0 angekommen war. Das Paket wurde also 7 mal digipeated, ohne dass ersichtlich wurde, von wem.

- bei TRACE7-7 passierte dasselbe, nur wurde dabei automatisch das Call des Digipeaters in den Pfad eingefügt, so dass der Pfad erkennbar und auch rückwärts durchlaufbar war.

Neu ist jetzt, dass der bisherige alte WIDE-Parameter die Funktion von TRACE übernimmt, der WIDEn-N-Pfad also die Calls der Digis aufnimmt und der alte TRACE-Parameter dafür entfällt.

Alle Parameter ohne Anzahl der Hops fallen in Zukunft generell weg.
Wer RELAY im Pfad stehen hat sollte es durch WIDE1-1 ersetzen, ansonsten wird sein Paket nicht mehr von Digipeatern weitergeleitet, die nach den neuen Spielregeln arbeiten. WIDE1-1 wird von Fülldigipeatern digipeated und dann den höher gelegenen weitergeleitet, die dann ein nachfolgendes WIDE2-2 umsetzen.
Bei einigen Geräten (TMD700/THD7) und bei Software stand in der Vergangenheit RELAY defaultmäßig an erster Stelle, das sollte man ändern.

Und wichtig für die bisherigen 7-7-Fans: der Zähler kann in Zukunft maximal 2 sein! Mehr geht nicht mehr durchs Netz!


Kurz:
Zitat:
- RELAY durch WIDE1-1 ersetzen
- WIDE und TRACE ohne Zähler hinten dran löschen
- TRACEn-N durch WIDEn-N ersetzen
- n/N können maximal 2 sein


Oder ganz einfach zu merken:

Es gibt nur noch WIDE1-1 und WIDE2-2 !


Es kommen einige neue Parameter hinzu, die vorwiegend für Digibetreiber interessant sind. Diese sollen das Abstrahlen von lokal interessanten Informationen ermöglichen, die nicht durchs Netz digipeated oder ins Internet gespielt werden (QRGs von lokalen Relais, Echolink-Einstiegen, lokale Veranstaltungen etc.).
Details dazu bitte selbst nachlesen.


Hier die Kurzversion in englischer Sprache von der DigiNed-Website für diejenigen, die es gerne in der aus erster Hand lesen:
Zitat:
APRS uses a shared RF channel. When there are too many APRS users, the load has to be reduced because otherwise too many packets would collide. To achieve this, new ideas about digipeating were developed. These ideas are known as "the new paradigm".

This new paradigm limits the number of hops a station can use and makes maximum use of the dupe checking mechanisms implemented in TNC's. For example, RELAY has been replaced by WIDE1-1 for that reason.

The digipeater path settings have been simplified. TRACEn-N is replaced by WIDEn-N, the old WIDEn-N is gone. Counter "n" can only be "1" or "2". Plain WIDE, TRACE and RELAY digipeater calls are not supported anymore.
Besides that new "state" digipeater calls are introduced which will keep packets inside a well-defined area.
....


Die volle Beschreibung der neuen Regeln findet man bei www.aprs.org und im Anhang.

Ich kann das Ganze nur sehr begrüßen, es ist lange überfällig.
Hier mal kurz zur Verdeutlichung, was da im Netz bei einem bisherigen RELAY,WIDE7-7,TRACE7-7 passiert ist.

Zur Vereinfachung gehe ich davon aus, dass jeder APRS-Digipeater in jede Himmelsrichtung nur einen Nachbarn hat (jeder weiss, daß es häufig mehr sind).

Der Benutzer strahlt nun das Paket mit o.a. Pfad aus (1. Sendung).
Der 1. Digipeater sendet das Paket aus (2. Sendung) und braucht damit das RELAY im Pfad auf. Ich gehe davon aus, dass nur ein Digi die Station gehört hat, sonst sind es bereits hier mehr Ausstrahlungen.
Das Paket wird nun von 4 Digis gehört und wiederholt. Es wurde jetzt 6 mal gesendet. Der 1. Zähler von WIDE7-7 ist aufgebraucht.
Diese 4 Digis haben nun noch 3 Nachbarn, die es noch nicht gesendet hatten, also kommen 4*3=12 Aussendungen dazu, wir sind bei 18.
Jetzt ist Nummer 2 des WIDE7-7-Zählers aufgebraucht.
Diese 18 Digis haben wieder je 3 Nachbarn, 54 Ausstrahlungen kommen dazu, 72 bisher, und der 3. Zähler ist aufgebaucht.
Und so geht es nun weiter:
54 * 3 = 162, dazu die bisherigen 72 = 234, Zählerstand 4,
162 * 3 = 486, dazu die bisherigen 234 = 720, Zählerstand 5,
486 * 3 = 1458, dazu die bisherigen 720 = 2178, Zählerstand 6,
1458 * 3 = 4374, dazu die bisherigen 2178 = 6552, Zählerstand 7 erreicht.
Nun ist WIDE7-7 abgearbeitet, das Paket wurde inzwischen 6552 auf der QRG ausgestrahlt.
Dasselbe Spiel geht nun weiter mit TRACE7-7.
Ich erspar mir das jetzt, wer Interesse hat möge sich einen Taschenrechner nehmen, der ausreichend Stellen hat.

Abgesehen davon, dass ich es für eine Frechheit halte "APRS-Testdigis" über fast 10 Jahre rund um die Uhr zu betreiben, wo andere horrende Lizenzgebühren zahlen müssen, schicken genau die dann auch noch ihre Pakete mit solch irrer Konfiguration vom Ruhrgebiet bis in die Schweiz und in andere Ecken von Europa und keiner will sie eigentlich sehen.
Wer im Internet guckt findet dort in aller Regel auch Stationen, die mit WIDE1-1,WIDE2-2 senden, was "nur" zu 18 Aussendungen auf der QRG führt, aber dank der zahlreichen Internet-GateWays trotzdem dort ankommt.

Zum Glück ist ein Ende dieser Spinnereien nun greifbar nah.

Die Umstellung bei DB0LJ und DB0MYK wird ein bisschen dauern und es wird sicherlich ohne einige Tests auch nicht gleich fehlerfrei funktionieren.

Die Konfiguration hier ist sehr speziell, Digined läuft nur ein einziges Mal für die beiden Digipeater, Software-technisch ist es ein einziger Digi mit 2 Zugängen.
DB0LJ im Tal arbeitet dabei nur als zusätzlicher Empfänger und sendet, abgesehen von der eigenen Standortbake, nur wenn DB0MYK ausfällt.

Wenn Fehler auffallen bitte eine kurze Mail per Packet oder Internet.

Dateianhang:
new-eu-paradigm.zip
3.45 KB
288 Klicks

__________________
73 de Hans-Jürgen, DL5DI

Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell sich eine miserable Gegenwart in "die gute alte Zeit" verwandelt. geschockt

27.10.2007 13:04 dl5di ist offline Email an dl5di senden Homepage von dl5di Beiträge von dl5di suchen Nehmen Sie dl5di in Ihre Freundesliste auf
dl5di
Administrator


Dabei seit: 15.09.2004
Beiträge: 1048
Herkunft/Wohnort: Kruft bei Andernach/Rhein
Name: Hans-Jürgen

neue Regeln aktiv Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die neuen APRS-Digipeater-Regeln sind jetzt aktiv.
Die Digi-Software von DB0LJ/DB0MYK wirft in einem Log alle Stationen aus, die jetzt nicht digipeatet werden und die Gründe.
Ich denke es macht derzeit noch keinen Sinn die Betroffenen anzuschreiben und auf die notwendigen Änderungen hinzuweisen.

Wenn jeder erstmal die Info gelesen hat und seine Konfiguration überprüfen konnte werde ich gegen Ende der nächsten Woche mal eine Liste der dann noch bestehenden Fehler bei Stationen im Nahbereich veröffentlichen.

Wer seitens DB0LJ/DB0MYK Fehler bemerkt möge sich bitte melden.
Ich habe seit der ersten Konfiguration heute schon 4 mal neu gestartet weil noch Dinge falsch waren und das war sicher noch nicht alles.

Wer selbst einen Digipeater betreibt findet Infos zu den neuen Anpassungen von UIDigi und Digined im Internet.
Da die Digipeat-Regeln bei beiden Programmen in externen ini-Files hinterlegt sind, ist eigentlich ein Software-Update nicht erforderlich.

Bei DB0LJ/DB0MYK läuft die DigiNed-Version 0.3.9.
Hierin wurde für LinuX noch ein Bug gefixt, der beim Compilieren mit neueren Compilern zu leeren Positionsbaken führt.

Die angepasste Version des ini-Files für Digined findet man hier:
http://www.homepages.hetnet.nl/~pe1dnn/digi_new.zip

Die für UIDigi hier: http://dxspots.com/FIX14439_UIDIGI-ROM.html

__________________
73 de Hans-Jürgen, DL5DI

Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell sich eine miserable Gegenwart in "die gute alte Zeit" verwandelt. geschockt

27.10.2007 20:02 dl5di ist offline Email an dl5di senden Homepage von dl5di Beiträge von dl5di suchen Nehmen Sie dl5di in Ihre Freundesliste auf
dl5di
Administrator


Dabei seit: 15.09.2004
Beiträge: 1048
Herkunft/Wohnort: Kruft bei Andernach/Rhein
Name: Hans-Jürgen

Achtung Lokales Digipeating Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

DB0LJ und DB0MYK unterstützen nun nach der Umstellung auf die neuen APRS-Digipeating-Regeln lokales Digipeating (SS-Digipeating).
Dabei werden die "Calls" DL für deutschlandweite Aussendungen und RLP für Rheinland-Pfalz-weit interessante Dinge verwendet.
Beide "Calls" unterstützen max. 3 Hops, also max. RLP3-3 und DL3-3.

Solche Regeln sind speziell für lokal interessante Dinge vorgesehen, z.B. lokale Relaisfrequenzen, lokale Echolink-Einstiege, Ortsfrequenzen usw., die ein Autofahrer dann auf seinem Display angezeigt bekommt, der hier in der Gegend rumfährt.

DB0LJ selbst strahlt ab sofort die eigenen Info-Baken über den Pfad RLP2-2 aus, was dann auch den OMs in Köln und Düsseldorf entgegenkommen sollte, die diese Infos eigentlich nicht mehr interessieren, weil es dort ausreichend eigene Einrichtungen gibt und ein Mobilist sowieso nicht bis hierher kommt.

Es wäre schön, wenn sich nach und nach die lokalen Digipeater diesen Regeln anschliessen würden und diese Verteiler auch unterstützen.

__________________
73 de Hans-Jürgen, DL5DI

Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell sich eine miserable Gegenwart in "die gute alte Zeit" verwandelt. geschockt

28.10.2007 10:42 dl5di ist offline Email an dl5di senden Homepage von dl5di Beiträge von dl5di suchen Nehmen Sie dl5di in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH